Background shape shape

Auszahlungsrichtlinie

Der Kunde kann die auf seinem Konto eingezahlten Gelder gemäß den in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen festgelegten Regeln und vorbehaltlich der Bereitstellung der vom Unternehmen angeforderten entsprechenden Dokumente abheben. Die Parteien stimmen zu, dass es im alleinigen Ermessen von CoinsBanking liegt, die Auszahlung durchzuführen, bevor der Kunde alle Anforderungen erfüllt. Der Kunde erkennt an, die Verantwortung für alle Kosten im Zusammenhang mit der Abhebung von Geldern (der Bank, dem Kreditkartenanbieter usw.) zu übernehmen. Die Parteien vereinbaren, dass die Gewinne des Kunden nur auf das Bankkonto des Kunden überwiesen werden können, außer der Betrag der getätigten Ersteinzahlung, welche auf das ursprüngliche Zahlungsmittel des Kunden überwiesen werden kann.

Die auf dem Konto eingezahlten Gelder und die erzielten Gewinne können nur auf das jeweilige Konto oder die Karte gebucht werden, von der die Gelder auf das Konto überwiesen wurden (nachfolgend "Ursprungskonto").

Der Kunde darf mindestens 500 USD abheben, es sei denn, das Unternehmen entscheidet nach eigenem Ermessen anders. Bei einer Auszahlungsanfrage muss der Kunde dem Unternehmen genaue Zahlungsdaten mitteilen. Die Zahlungsdetails sollten innerhalb von 3 (DREI) Bankarbeitstagen gesendet werden; andernfalls muss ein neuer Auszahlungsantrag gestellt.

CoinsBanking wird die Auszahlung des Kunden bearbeiten und diese anhand der KYC- und AML-Dokumentation überprüfen.

Sobald der Kunde eine Rückbuchung veranlasst hat, hat das Unternehmen das Recht, alle Positionen, erzielten Gewinne und Boni mit sofortiger Wirkung zu stornieren/zu schließen.